Dinas Tagebuch

Nicht mal Fliegen ist schöner....

Archiv November 2012:

Realitäts-Jetlag

Wer bin ich und was bin ich? Irgendwie fällt es mir immer noch schwer, diese Frage vernünftig zu beantworten. Ich habe – das erste Mal, seit ich Aushilfsvampir gespielt habe – am vergangenen Wochenende ge-larpt.

Ich habe davon gehört, dass es nach intensivem Spiel dazu kommen kann, dass man Schwierigkeiten hat, wieder in die alltägliche Routine zurückzukehren. Aber ehrlich gesagt: Es ist mir bisher noch nie passiert.

Vielleicht liegt das daran, dass ich bisher auch ein eher schlampiger Spieler war: Wenn man zum Beispiel eine Szene zu zweit oder dritt spielt, dann steckt man den Kopf zusammen und berät sich: „Spielen wir das jetzt aus?“ – „Ach Quatsch, wir warten zwei Minuten und dann gehen wir zurück.“

Hier wurde alles ausgespielt. Ich bin über etwas mehr als drei Tage vielleicht insgesamt eine Stunde „aus der Rolle“ gefallen. Also quasi nie. Außerdem ergaben sich über „echte“, also reale Versehen und Missverständnisse so geniale Spielszenen, dass die Grenze zwischen Realität und Spiel so manches Mal unscharf wurde.


Eintrag 1 bis 1 von 1