Dinas Tagebuch

Nicht mal Fliegen ist schöner....

Suchergebnis für: KEYWORDS:"adventures abroad"

Sortiere nach:


Geeks in Urlaub

Ich finde das irgendwie lustig. Nach intensiver Diskussion und Planung waren wir zwei Wochen in Urlaub mit folgendem Equipment:

2 Laptops, da unterschiedliche Programme und Funktionalitäten auf beiden installiert waren

2 Smartphones, ohne die wir ja ohnehin nicht mehr können

2 Schrabbel-Ersatzhandys, für wenn mal was passiert und zum Radfahren unterwegs

1 Navigations-Gerät, weil es sowieso im Auto war

1 iPod, da der die Gesamtheit unserer 33 GB (ja, nur!) Musik und Hörspiele gespeichert hat

1 Galaxy-Tab, den ich als Ebook-Reader nutze, den man aber auch zum Navigieren und sowieso für alles brauchen kann (und der nach 4 Tagen eine Wind-Sim-Karte mit Datenflat bekam und fortan als WLAN Zugriffspunkt für alle anderen Geräte diente) 


Das ist doch nicht ganz normal, oder?

Urlaubstagebuch 14.06.2008-28.06.2008

Das Tagebuch des diesjährigen Fahrradurlaubs am Comer See.

Streets of London in September

London einst und jetzt

Nach 13 Jahren und einer Jahrtausendwende war ich im September zum dritten Mal in meinem Leben in London. Ich habe die Stadt ganz anders erlebt, als ich sie in Erinnerung hatte. Manches mag sich verändert haben. Aber auch mein Leben ist nicht stehengeblieben und manches mag schlicht durch die Verschiebung des Blickwinkels einer Jugendlichen zu dem einer Erwachsenen verursacht sein.
Ich erlebe diese Stadt anders... but still... Eine Gegenüberstellung

Urlaubstagebuch Dolomiten 17.06-02.07.2007

Auch in diesem Jahr habe ich unseren Jahresurlaub/ unser Trainingslager dokumentiert.

Ausflug nach München, Teil 2: Dialekt

Am Abend in München sitze ich bei einem sehr guten Inder und esse. Mir gegenüber in einem malerischen älteren Haus sitzt ein GUTaussehender Mann im Fenster und liest.

"Wow!" denke ich. "Der sieht ja wirklich bombig aus!"
(Gucken darf man ja schließlich auch als Ehefrau).

Südländischer Typ, längere, leicht lockige schwarze Haare und weißes Hemd, mindestens bis zur Fensterbrüstung gute Figur. Irgendwann taucht eine Bekannte unten auf der Straße auf und es kommt wie es kommen muss.
Der Mann schaut auf, beugt sich vor und.... spricht.

"Autsch!" denke ich. "Das geht ja wohl gar nicht!"

Ruft etwas und wirft der Bekannten den Schlüssel zu. Das alles in allerbreitestem Ur-Bayrisch wie mitten auffe Alm. Hättest du geschwiegen.....

Ausflug nach München, Teil 1: Dina. Das Sicherheitsrisiko

Zum ersten Mal seit dem 11. September, der die Welt veränderte und in Freunde und Feinde der amerikanischen Welt einteilte, sollte ich wieder fliegen.

Salzburg ist eine einzige Mozartkugel

Jetzt bin ich also seit gestern hier, auf dem UCI Road World Championship.

Eintrag 1 bis 7 von 7