Dinas Tagebuch

Nicht mal Fliegen ist schöner....

Suchergebnis für: KEYWORDS:"spielewelt"

Sortiere nach:


Vorschau: LARP

Mitte Juli werde ich mein Glück nochmal versuchen als Drow. Ich bin mir ja nicht sicher, ob ich diese Foto gut finden soll oder nicht. Aber es ist mal was anderes:

Xen'drikkar

2011-03-lh-krieg-und-frieden 001.jpg

Ich bin dann mal in einem Parallel-Universum

„Bevor ich endgültig zu alt für so einen Quatsch bin, mach ich nochmal ein LARP“ sagte ich, buchte auf dem Larphof ein Anfänger-Con und ging letzten Freitag bis Sonntag IT.
Oh, entschuldigung, das versteht ja wieder niemand....
Also:
Ich bin Rollenspielerin und habe bisher auf Papier und mit Würfeln das Böse gejagt. Nunmehr seit 19 Jahren (Ja, Oliver, wirklich!!). Ich war Besitzerin eines Spieleladens. Das so genannte Live-Rollenspiel, bei dem man sich verkleidet, „in echt“ eine Rolle spielt (echt nur in Abgrenzung vom Papier-Rollenspiel, natürlich bleibt es immer noch das Spiel einer Rolle) und mit Latex-Waffen (sage niemals NICHT Plastikwaffen! Dann wirst du im echten Echt erschlagen!) aufeinander einprügelt, fehlte mir noch in meiner a-1000-nerd-things-to-do-before-you-die Sammlung. Genug der Klammern. Wie soll ich nun am besten erklären, was ich da gemacht habe?

Ich bin ein Dinosaurier.....

Ich bin kein Mensch, der gern diese "Früher war alles besser" Phrasen drischt.
Aber dieser Bericht stimmte mich wehmütig.
Erst lesen: WDR Stichtag vom 03.11.2008.
Und dann hören.

Eigentooor! Auswüchse der WM - Abmahnung

Heute morgen lag ein Fax der Firma Kosmos in Laden. Diese hat ein Spiel mit dem Namen "Tooor!" und "Tooor! - Die wilden Fußballkerle" im Programm.

Jetzt hat ein findiger Mensch sich diesen Begriff (beamtendeutsch: die Wortmarke) Tooor! schützen lassen, den Verlag abgemahnt und alle im Handel befindlichen Spiele müssen aus Vertrieb und Werbung zurückgezogen werden. Was für ein Aufwand!

Mir tut es für einen Verlag wie Kosmos leid, wenn ich mir ansehe, was da an Kosten und Arbeit auf die zukommt. Über die ganzen Auswüchse der Fifa, wer wann wo und warum mit dem Begriff WM 2006 werben durfte und wer nicht, konnte ich schon nur den Kopf schütteln. Wenn jetzt aber jeder herkommen, sich Worte schützen lassen und anschließend, jeden, der diesen Begriff verwendet, verklagen kann, dann kann man ja bald nicht mehr frei sprechen, ohne sich über den Verstoß irgendwelcher Markenrechte Gedanken zu machen.

Verrückte Welt. Wie weit sind wir entfernt von amerikanischen Verhältnissen?!

Das Sterben der Spieleläden

Jetzt ist es amtlich.
Vor ca. zwei Jahren habe ich einen kleinen Spieleladen eröffnet und mit viel Liebe zum Detail und Enthusiasmus versucht, einen kaufkräftigen Kundenkreis auf- und auszubauen. Ich wollte nie davon leben. Aber ein bißchen was dabei rumkommen sollte schon.

Ich wollte mich in die Reihe der Läden einreihen, die ich selbst aus meiner Vergangenheit kannte und die meine großen Vorbilder waren: Der Spieleladen und die Anspielbar in Bielefeld, der Spieltraum und das Hippopothamus in Münster, die Spielzeit in Krefeld und Neuss, das Spielbrett in Köln und allen voran der Heidelbär in Heidelberg.

In diesen Tagen nun, da ich mein eigenes Ende entschieden habe, lese ich in der Spielbox, dass die Tage der Spieleläden offensichtlich gezählt sind. Hippo? Zugemacht. Heidelbär? Dicht. Die Spielzeit in Krefeld rettet sich mit der Verlagerung des Kerngeschäftes Richtung Tabletop und Sammelkarten.
Die Spieleläden, so die Spielbox, waren ein Phänomen, der späten 80er. Mit dem Siedler-von-Catan-Boom Mitte der 90er gab es eine neue Gattung Spiele, das "german type game", das den Verlagen traumhafte Umsätze bescherte und den Spieleläden mit ihrem hochwertigen Beratungsangebot ihre Daseinsberechtigung gab. Mittlerweile aber scheint sich die Spieleszene dagegen wieder in Richtung eines kreativen Nirwanas zu bewegen.
Zunehmende Beratungsresistenz der Kunden und gnadenloser Preiskampf im Internet komplettieren das Bild.

Wenn ein Indianer merkt, dass er ein totes Pferd reitet, steigt er ab.
Ich bin auf ein sterbendes Pferd aufgesprungen. Jetzt ist das Pferd tot.

Schade. Ich habe sehr viel gelernt. Es hat Spaß gemacht. Alles hat seine Zeit.
Die Zeit der Spieleläden ist vorbei.

Extreme Munchkinning oder auch: Hühner im Dungeon

Um es gleich vorweg zu sagen: Alle, die zu lustlos waren oder es einfach nicht geschafft haben: Ihr habt echt was verpasst!
16 Munchkins spielten gestern um den Titel des Munchkin 4 Release Champs inklusive passender Kappe.
Und wer glaubt, Hühner sind nur mit Grippe gefährlich, der irrt! Aber der Reihe nach...

Eintrag 1 bis 6 von 6